Herzlich Willkommen !!!
Ich freue mich, dass ihr mich gefunden habt.
Ich bin unabhängige Stampin`Up! Demonstratorin und
zeige euch meine Projekte, die ich gebastelt habe.
Schaut euch einfach mal auf meinen Seiten und im Blog- Archiv um !!!!

Sonntag, 14. Oktober 2012

Kürbis- Ausstellung in Klaistow

Das muss man gesehen haben- die 9. Kürbis- Ausstellung
in  Klaistow auf dem Spargel- und Erlebnishof Buschmann-
Winkelmann, die vom 01.09. bis 04.11.2012 stattfindet und
dieses Jahr unter dem Motto "Dinosaurus- Kürbis Giganten in Klaistow"
steht. Das ist einmalig. Soviel Kürbisse aufeinmal haben wir noch nie
gesehen. Kürbisse überall, wohin man nur sehen kann.
Es war das erste Mal, daß wir diese Ausstellung besucht haben.

Deshalb möchte ich Euch diese vielen Fotos, die ich heute fotografiert habe,
nicht vorenthalten und hier zeigen. Ich bin einfach überwältigt gewesen
und musste diese Vielfalt an Kürbissen
mit meiner Kamera festhalten.
Überzeugt Euch selbst.
Es ist ein langer Post- also habt Geduld und schaut Euch die schönen Fotos an.
Schon wenn man das Gelände betritt, wird man von einer Vielfalt von Kürbissen
regelrecht überrollt.  Kürbisse soweit man nur sehen kann und überall.
Man kommt aus dem Staunen nicht heraus.
Bei jeder Kürbisart ist die Verwendungsmöglichkeit beschrieben und man
kann sie kaufen, um daraus etwas zu kochen oder einfach nur um die Kürbisse
zur Zierde zu verwenden.
 
 
 
 
 

 
 
 


 
 
 
 
Das ganze Gelände ist mit Kürbissen verziert. Richtig schön
das alles anzusehen.
 
 
 
 
Jedes Jahr werden in Klaistow die größten Kürbisse gekührt.
Die 9. Berlin-Brandenburgische Kürbis- Wiegemeisterschaft
kührte einen Kürbis als Gewinner, der 503 kg auf die Waage
brachte. Der Kürbis wuchs in Luckenwalde, sicherlich bei
sehr guter Pflege, zu diesem stattlichen Exemplar heran.
 
 
 
 
 
Und hier die Dinos-  aus einem Land vor unserer Zeit.
Dinos aus Kürbissen gestaltet- wo gibts denn sowas-
so etwas gibt es nur in Klaistow.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Selbst die Arche ist mit Kürbissen geschmückt.
 
 
Ein Blick in die Arche.
Hier sind bäuerliche Gegenstände ausgestellt.
 
In diesen Regalen stehen Kürkisse aus vielen Ländern, wie aus
den USA, Frankreich, Italien, Östereich, Australien, Japan
und aus vielen anderen Ländern mehr.
Kürbisse, die man noch nie gesehen hat.
Man kann garnicht alle fotografieren. Hier einpaar Exemplare.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Dann ging es noch in das Scheuenenrestaurant.
Dort gibt es reichlich zu essen. Deftiges zum Mittagstisch
sowie Kaffee und Kuchen aus der hauseigenen Bäckerei.
 
Oben in der Scheune ist ein Rondell. Dort kann man tolle
Dekosachen kaufen. Mein Herz schlug höher als ich das alles sah.
Natürlich habe ich zugeschlagen und mir einiges gekauft, so eine
Eule aus Steingut, die nun unsere Treppe ziert, eine Eule aus
Stoff als Türstopper, Dekostoff und eine Blumenampel aus Porzellan.
 
 
 
 
Zur Stärkung gab es ein Stück
Kürbis- Sekt- Kuchen (hat lecker geschmeckt)
und eine Tasse Kaffee.
In der Markthalle gibt es viele selbst gemachte Leckereien, wie 
z. B. Erdbeer-, Kürbis-, Heidelbeer- u.a. Marmeladen,
verschiedene Liköre, Teesorten und noch vieles mehr. 
 
 
 
 
 
Am 4. November ist Kürbis- Schlachtefest in Klaistow.
Ab 14.00 Uhr müssen die Kürbisse ihr Inneres preisgeben-
sie werden geschlachtet. Nachdem die Riesenkürbis- Züchter
Kerne für das nächste Jahr entnommen haben, haben die Besucher
die Gelegenheit, sich einen Kern mitzunehmen und mit den Züchtern
zu sprechen. Vielleicht geben sie den einen oder anderen Tip preis.
 
Es war ein schöner Nachmittag, den wir gemeinsam erlebt haben.
Mit mehreren Kürbissen im Gepäck machten
wir uns wieder auf den Weg nach Hause.
Ich habe zwei Hokkaido- Kürbisse und einen
Butternutkürbis gekauft und daraus heute Abend
eine Marmelade gekocht.
 Dazu aber mehr im nächsten oder
übernachsten Post.


Kommentare:

  1. wir waren ja auch schon dort und ich war auch ganz überwältig, wie viele verschiedene Kürbisse es doch gibt. Die grauen sahen fast aus wie Steine. Im Dekoladen hätte ich auch so einiges mitnehmen wollen.
    Viel Spaß beim Marmeladekochen!
    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  2. hallo Petra,
    in Klaistow ist es toll. Ich glaub, ich war vor 3 jahren dort zur Kürbisausstellung. damals war das Thema Sternzeichen; und wir waren fasziniert über die Kreativität. Die Markthalle ist gigantisch, die Kürbissuppe im Scheunenrestaurant ist sowas von empfehlenswert... Und von den Kürbis-Varianten ganz zu schweigen. Blauer Hokkaido...
    Im letzten Jar waren wir im Schloß Ludwigsburg, dort war die angeblich weltgrößte Kürbisausstellung, obwohl ich das arg zu bezweifeln wage.
    Im nächsten jahr möchte ich mal endlich zur Spargelzeit nach Klaistow!
    Liebe Grüße & einen schönen Sonntag Abend!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Petra,
    da wären wir uns ja fast begegnet.
    Ich war am Samstag mit meinem Mann da und bin total begeistert. Schau mal bei mir vorbei, ich habe auch ein paar Bilder eingestellt.
    Habe eine große Schwäche für Kürbisse.
    L.G.KarinNettchen
    P.S.Habe einen Link zu deinem Blog gesetzt, ich hoffe du hast nichts dagegen.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Katrin, Susanne und Karin, vielen Dank für eure netten Kommentare.Habe mich sehr gefreut. Ja, die Spargelausstellung in Klaistow ist so toll. Wir haben uns vorgenommen, jedes Jahr zu dieser Zeit hinzufahren, ist ja nicht weit von uns entfernt.
    LG
    Petra
    P.S. Karin, wie hast du auf deinem Blog die kleinen Bildchen so schön nebeneinander hinbekommen? Ich hatte das auch schon mal probiert, aber es hat nicht geklappt.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Petra,

    das schaut ja aus als hätte ich ganz schön was verpasst. Naja- ist ja auch zu weit weg. Aber ich liebe Kürbisse. Und Du hast so tolle Fotos hier. Das ist ja eine Augenweide.

    Liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...